Inhalt:

Idee und Entstehung

Sagen: Tristan und Isolde

Die Wandgemälde im Schlafzimmer zeigen Szenen aus "Tristan und Isolde".

 

Bild: Wandgemälde "Tristan und Isolde im Garten der Burg Cornwall"

Tristan und Isolde. Wandgemälde im Schlafzimmer, August Spieß, 1881

 

Tristan, der Sohn von König Meliadus, reist nach Irland, um die schöne Isolde für König Marke von Cornwall als Gattin zu gewinnen. Auf der Rückfahrt trinkt Tristan mit Isolde einen Becher Wein, ohne zu ahnen, dass es sich um einen Liebestrank handelt.

Die Liebenden treffen sich trotz der Heirat Isoldes mit König Marke heimlich im Garten der Burg Cornwall. Dort werden sie von Marke überrascht; Tristan wird von Markes Gefolgsmann Melot im Zweikampf schwer verletzt. Kurwenal bringt den sterbenden Tristan nach Kareol, zur Burg seiner Väter. König Marke erfährt, dass ein Zaubertrank an der Untreue seiner Frau schuld ist, und reist herbei, um den Liebenden zu vergeben. Doch es ist zu spät: Tristan erliegt seinen Verletzungen, Isolde stirbt vor Gram.

| nach oben |