Willkommen in
Schloss Neuschwanstein


Aktuelles

Inhalt:

Wissenswertes zu Ihrem Schlossbesuch

Die Besichtigung von Schloss Neuschwanstein ist nur im Rahmen einer Führung möglich.

Tickets erhalten Sie online unter www.hohenschwangau.de (Buchungsgebühr 2,50 Euro).

Restkarten sind vor Ort im Ticket Center Hohenschwangau je nach Verfügbarkeit und ausschließlich für denselben Tag erhältlich. Reservierungen sind nicht möglich.

Informationen zu Führungen, Mitnahme von Gepäck und Tieren, Foto- / Filmaufnahmen usw. erhalten Sie hier …


Die Schlösserverwaltung in den sozialen Medien

Hier geht's direkt zu den Artikeln in unserem Schlösserblog
zum Thema Neuschwanstein
zum Thema König Ludwig II.


Bild: Sängersaal

 

Aktuelles zur Restaurierung

Die 2017 begonnenen, arbeitsintensiven Restaurierungen an den einzigartigen Kunstwerken finden nach und nach in allen für Besucherinnen und Besucher zugänglichen Schau-, Neben- und Funktionsräumen statt. Neben dem berühmten Sängersaal ist auch der prunkvolle Thronsaal bereits fertig restauriert. Die gesamten Arbeiten werden voraussichtlich bis Herbst 2024 abgeschlossen sein.

Aufgrund der laufenden Restaurierungsarbeiten sind Dreharbeiten in den Innenräumen von Schloss Neuschwanstein – auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten – bis auf Weiteres leider nicht möglich.


Marienbrücke

 

Die Marienbrücke im Winter

Bitte beachten Sie, dass es in den Wintermonaten vorkommen kann, dass die Marienbrücke witterungsbedingt gesperrt werden muss.

Der Zugang zum Schloss und der Führungsbetrieb sind dadurch nicht beeinträchtigt.

Informationen, ob die Brücke und der Weg dorthin geöffnet sind, erhalten Sie beim Ticketcenter Hohenschwangau unter hohenschwangau.de.


Link zum UNESCO-Welterbeantrag

Gebaute Träume für die Welterbeliste

Die Schlösser König Ludwigs II. von Bayern

Seit 2015 sind die Königsschlösser Ludwigs II. von Bayern offiziell beim Welterbezentrum in Paris auf der deutschen Vorschlagsliste zur Ernennung zum UNESCO-Welterbe eingetragen. Am 1. Februar 2024 wird das von der Bayerischen Schlösserverwaltung erarbeitete Nominierungsdossier mit Managementplan der UNESCO-Kommission zur Begutachtung vorgelegt.

Voraussichtlich im Sommer 2025 entscheidet dann das Welterbekomitee über die Eintragung der Königsschlösser Neuschwanstein, Linderhof, Schachen und Herrenchiemsee in die UNESCO-Welterbeliste.

ausführliche Informationen zum UNESCO-Welterbeantrag


 
Eye-Able Assistenzsoftware